FAIRTHERAPY - für einen gerechten Zugang zu Traumatherapie.

FAIRTHERAPY finanziert sozial gestaffelt Traumatherapien für Menschen, die ein Trauma erlitten haben, sich aber die notwendige Psychotherapie nicht leisten können.

Ressourcen sinnvoll einsetzen

Die Wiederherstellung der seelischen Gesundheit ist das Wichtigste! Die Klientinnen und Klienten können, wenn sie wollen, gemäß ihren Kräften die Therapiekosten teilweise oder zur Gänze durch Mitarbeit in Projekten oder durch Rückzahlung zu einem späteren Zeitpunkt ersetzen. Zum Beispiel: Frau A erhält die Therapie und hilft dafür beim Versand der FAIRTHERAPY-Schokolade mit, Herr B kann die Therapie gleich nach dem Unfall machen und zahlt sie erst, wenn ihm die Versicherung das Geld zugesprochen und überwiesen hat. Frau und Herrn Cs Sohn bekommt einen Therapieplatz, seine Eltern betreuen zeitweise den FAIRTHERAPY-Punschstand.

Zu den Grundsätzen von FAIRTHERAPY gehört Fairness gegenüber

  • Menschen, die ein Trauma erlebt haben: Wir unterstützen.
  • PsychotherapeutInnen und PsychologInnen: Wir achten auf faire Honorare.
  • Mitgliedern, SponsorInnen, KooperationspartnerInnen: Wir informieren, beteiligen und sorgen für Transparenz.